Landesmeisterschaft O-Jolle

Der 48. „Eiscup“ und die Landesmeisterschaft NRW mussten ausfallen

Landesmeisterschaft O-Jolle in 2018 zweimal wegen Flaute ausgefallen

Der Essener Segler-Club Ruhraue (ESCR) plante am vergangenen Wochenende zum 48. Mal die traditionsreiche Ranglistenregatta „Eiscup“ der Olympia-Jollen auf dem Baldeneysee, bei der gleichzeitig die Landesmeisterschaft NRW ausgetragen werden sollte.

Die sportliche Wettfahrt lockte auch in diesem Jahr wieder das „Who is Who“ der O-Jollensegler aus Deutschland und den Niederlanden nach Essen. Mit 32 Meldungen, davon 15 aus den Niederlanden, war die höchste Teilnahmerzahl seit über 10 Jahren erreicht. Die hochkarätige Besetzung, u.a. mit Roland Franzmann, dem Essener Titelinhaber seit zwei Jahren, Jan ten Hoeve, mehrfacher NL-Meister und Deutscher Vize Meister 2018, sowie dem amtierenden Europameister Thies Bosch und dem ehemaligen Europameister Ton Op de Weegh versprach einen spannenden Regattaverlauf. .

Am Sonnabend herrschte absolute Flaute, so dass keine der geplanten Wettfahren stattfinden konnte. Der Baldeneysee lag spiegelglatt und bot immerhin ein traumhaft herbstliches Bild. Die Segler blieben gelassen und nutzen die Zeit für ausgiebige Fachgespräche bei gutem Essen und Trinken. Trotz schlechter Wetterprognosen lagen alle Hoffnung nun auf dem folgenden Sonntag. .

Kein Wind, kein Wettkampf! Um 12.00 Uhr ertönte das Signal zum Abbruch des 48. Eiscups und der Landesmeisterschaft NRW.

Stellvertretend für alle Teilnehmer bedankte sich der amtierende Titelträger Roland Franzmann beim ESCR für das trotz allem schöne Wochenende und die Gastfreundschaft. Der 49. Eiscup findet am 2. und 3. November 2019 statt.

Rosemarie Dittert

,

Zurück